FAQ

Was macht Formkraft Allgäu?

Formkraft Allgäu ist Netzwerk und Forum für die Kreativbranche im Allgäu. Es fördert hochwertige, identitätsstiftende Gestaltung im Raum Allgäu mit den Disziplinen Architektur, Interiordesign, Grafikdesign, Kommunikation, Sprache, Text, Fotografie, angewandte Kunst, Illustration, Film, Webdesign, Schauspiel, Industrie- und Produktdesign, u.Ä.. Wir möchten interessierte BürgerInnen in Gestaltungsprozesse miteinbeziehen (Stichwort: Partizipation) und Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft für die Wichtigkeit guter Gestaltung sensibilisieren. Unsere Aufgaben bestehen im Wesentlichen aus drei Säulen: Erstens: Wissensvermittlung in Form von Workshops, Exkursionen, Vorträgen und Dialogrunden für Kreative, Unternehmer und interessierte Bürger. Aufklärung von Entscheidern über die Vorteile von Transparenz und Bürgerbeteiligung bei Gestaltungsprozessen. Zweitens: Beratung von Gemeinden, Städten und Unternehmen in Gestaltungsfragen. Dazu zählen z.B. Ausschreibungen, Wettbewerbe, Innovationskonzepte für Arbeitsplatzgestaltung (OpenSpace), Emotionalisierung von Botschaften, Strategien für Bürgerbeteiligungen. Drittens: Vernetzung der Kreativen miteinander, Vernetzung der Kreativen mit der Wirtschaft, Förderung der Zusammenarbeit.

Was sind die Ziele von Formkraft Allgäu?

Das Allgäu soll für seine hohe, gestalterische Qualität und Innovationskraft überregional bekannt sein. Die Fähigkeit durch eine kreative Herangehensweise Prozesse zu lösen, auch in der Industrie, ist die Gabe von Designern und Kreativschaffenden. Formkraft Allgäu möchte, dass Handwerk und Design wieder mehr zusammen spielen, dabei gilt: Qualität vor Quantität! Qualitätvoller Lebensraum soll erhalten bleiben und weiter ausgebaut werden – gemeinwohlorientiert, ökologisch sinnvoll, langlebig. Kreative Schaffensleistung braucht gesellschaftliche und politische Anerkennung. Hierfür sind wir die Lobby.

Wie ist Formkraft Allgäu organisiert?

Formkraft Allgäu ist eine eingetragene Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR). Die Gesellschafter sind Verena Dorn (Kommunikationsdesignerin) und Dr. Carmen Fritz (Rechtsanwältin für Urheber- und Medienrecht). Die Bespielung der verschiedenen Formate (z.B. Veranstaltungen und Interviews) organisieren die Gesellschafter zusammen mit Akteuren, die sich aktiv am Aufbau des Netzwerks beteiligen sowie in Kooperation mit anderen Verbänden und Organisationen wie https://www.kreativekraefte.de. Gestalter, die zur Entwicklung der Plattform beitragen möchten, sind herzlich willkommen. Letzte Entscheider und Verantwortliche in allen Belangen sind die Gesellschafter.