Event-Titelbild
Freitag
17.05.2019
Ort:
Atelier Lammart, Lammgasse 1, 88299 Leutkirch
Preis:
32 € für Akteure, 40 € für Nichtakteure, inkl. Material, Snacks und Getränke
Zielgruppe:
Akteure und Gestalter
Uhrzeit:
17 – 22 Uhr
Teilnehmerzahl:
max. 10 Personen
Anmeldeschluss:
07.05.
Mitzubringen:
Malkittel oder Ähnliches
Zeichenworkshop mit Roland Hess // Leutkirch

Immer locker bleiben

Was ist Form? Was ist Bewegung? Was ist Klang? Was ist Harmonie? Was ist Zerstörung? – Lösgelöst von Zeit- und Leistungsdruck arbeiten wir mit Papier, Grafit, Kohle, Ölkreide und Acrylfarbe.

Wir hören, spüren, sehen, zeichnen – und lassen uns leiten von Musik, Wort und Gegenstand. Durch schnelle Sequenzen, mit lockerem Strich entstehen spielerisch Zeichnungen und kleine Gemälde. Im Prozess überwinden wir Durststrecken und Widerstände. Wir lernen, dem Zufall die Tür zu öffnen, neue Impulse zuzulassen, aber auch radikale Entscheidungen zu treffen, damit das Werk sich entwickeln kann.

Der Workshop findet in diesem Jahr zum zweiten Mal statt. Es entstehen dabei auf meditative Weise kleine Kunstwerke, die durch das Zulassen des Zufalls möglicherweise stärker beseelt sind, als so manche langwierige, konzeptionelle Arbeit eines Gestalters. Wer möchte, kann auch auf Folie arbeiten und diese beim Workshop am 20.09. in der Siebdruckwerkstatt Stefan Porkert für einen Textildruck o.Ä. verwenden.

 

 

 

Zeichenworkshop Roland Hess 04

Zeichenworkshop Roland Hess 05

Zeichenworkshop Roland Hess 03

Portrait Rainer Mack

Zeichenworkshop

 

Roland Hess

Roland Hess, Jahrgang 1967, wohnhaft in Leutkirch im Allgäu ist freischaffender Künstler und gelernter Industriemeister Druck. Seine Werke wurden bei verschiedenen regionalen Ausstellungen, u.a. auf der Festwoche Kempten, bei der Oberschwaben Kunst Isny und Wangen oder in der Linse in Weingarten gezeigt. Die Teilnahme an der Kunst Akademie Bad Reichenhall, der freien Kunstschule Ravensburg und der Europäischen Akademie für bildende Kunst in Trier zeugen vom Talent und Engagement des Leutkircher Künstlers.

 

Bildnachweis: Rainer Mack