project-image

»The Tampon Book« Buch- und Verpackungsdesign

Das Tampon Book wurde im Auftrag der Agentur Scholz & Friends Berlin für den Kunden »The Female Company« produziert. Das Buch thematisiert eine Eigenart der deutschen Steuergesetzgebung und rückte das Thema „Besteuerung von Tampons mit 19 Prozent“ in den breiten Fokus der Öffentlichkeit. Die begleitende Petition zur Abschaffung dieser Steuerungerechtigkeit fand inzwischen über 170.000 Unterstützer (Stand 21.06.2019). Doch worum geht es im Detail?

Kaviar, Trüffel und sogar Ölbilder – in Deutschland werden viele Luxusgüter mit dem reduzierten Satz von nur 7 Prozent besteuert, während Tampons und andere Menstruationsartikel dem höchsten Mehrwertsteuersatz von 19 Prozent unterliegen. The Female Company, ein Online-Shop, der biologische weibliche Hygieneprodukte verkauft, wollte die Führung in der feministischen Bewegung gegen die Tamponsteuer übernehmen.

Die Idee: Tampons in ein Buch verpacken und damit von der niedrigeren Steuerquote von sieben Prozent profitieren. Mit anderen Worten: Es wurde das Gesetz mit dem Gesetz selbst überlistet. Aber das Tamponbuch ist viel mehr als eine intelligente Verpackung, die das deutsche Steuersystem gehackt hat. Das Tamponbuch umfasst 45 Seiten mit fettgedruckten Illustrationen und ermutigenden Geschichten über Menstruation, Tabu und Feminismus und fördert eine Petition, die den Bundestag auffordert, über die Abschaffung der Tamponsteuer zu diskutieren. Die erste Ausgabe des Tamponbuchs war an einem Tag ausverkauft, die zweite Ausgabe innerhalb einer Woche. Das bei EBERL PRINT produzierte TAMPON BOOK ist beim Cannes Lions International Festival of Creativity 2019 in der Kategorie PR mit einem Grand Prix sowie in der Kategorie Design mit einem silbernen Löwen ausgezeichnet worden.

Mitwirkende

Scholz & Friends Berlin

Text und Satz

Ana Curbelo

Illustration

Alica Läuger

Illustration

project-image
project-image
project-image
project-image
Kunde

Scholz & Friends Berlin + The Female Company